Monat: August 2011

Getrennte Wege am Sonntag…

Den Samstag nutzten wir mal wieder um all das zu erledigen, was ansonsten immer auf der Strecke bleibt…

Und am Sonntag gingen Sandra und ich getrennte Wege. Sandra fuhr mit Nicole und unseren Aussies Dana und Guinness an die ASMV-Quali in Zürich. Dem ganzen Team lief es durchschnittlich uns so landete man an diesem Tag am Schluss auch im Mittelfeld, was leider nicht für die Final-Quali reichte. Sandra startete mit Guinness und Nicole durfte mit Dana an den Start gehen. Guinness hatte einen tollen Jumping, leider mit einem Fehler, im offiziellen Lauf leider ein EL aber dafür wieder eine tolle Staffette. Dana lief mit Nicole sehr schön und rund und vorallem motiviert. Es war schön zuzusehen.

Dana und Nicole

Guinness und Sandra

Mein Weg führte mit Chilli und Twister nach Biel. Das beste vorweg… Chilli und Twister liefen beide Hammermässig! Und wenn ihr die beiden Videos mit den 6 Läufen sieht, wisst Ihr, wieso ich das meine… kein einziger Nullfehlerlauf, 2 Mal im Parcours verlaufen und allesamt Fehler die ich nur auf meine Kappe nehmen musste. Es war definitiv nicht mein Nachmittag, aber trotzdem Stolz auf Chilli und Twister die ihre Aufgabe vom Team blendend gemeistert haben!

Twister und Patrick, Large 3

Chilli und Patrick, Large 3

Advertisements

Agilityturnier Kaiseraugst

An diesem Wochenende war ich wieder an beiden Tagen als Richter in Kaiseraugst tätig. Es waren 2 Tage mit sehr ausgelassener sehr guten Stimmung, zufriedenen Startern, so wie man es sich an einem Turnier wünscht!

Sandra startete daher wieder mit Chilli und Twister im Large 3.

Samstag:
Am Samstag hatte Sandra zwar noch ein bisschen Pech, im Open ein schön kontrollierter Nullfehlerlauf, mit gestoppten Zonen, im offiziellen Lauf rutschte im Slalom aus und kassierte dadurch einen Fehler, der Rest war Top. Im Jumping hatte Chilli leider auch eine Stange gerissen, ansonsten wars ein Top-Lauf gewesen, mit der mit Abstand schnellsten Zeit (1.24 Sek. schneller!!!)
Twsiter hatte im Open einen Stangenfehler und auch sonst war Twister am morgen noch etwas verhalten unterwegs. Im Offiziellen Lauf gabs schon beim Hindernis 2 ein Eliminé, dafür dann ein schöner „Trainingslauf“. Nur im Jumping gab es einen schönen Nullfehlerlauf, mit einem 4. Rang.

Chilli, Open L3

Twister, Agility L3, EL

Chilli, Agility L3, V5

Twister, Jumping L3, 4. Rang

Chilli, Jumping L3, schnellste Zeit V5



Sonntag:Der Sonntag war mal wieder Chillis Tag! 1. Rang im Open, 4. Rang im Ofiziellen Lauf, und 2. Rang im Jumping ein super Ergebnis mal wieder! Leider haben wir von den offiziellen Läufen und von Jumpings keine Videos, da der Akku leer war :(.
Mit Twister hatte Sandra im Open auch einen Nullfehlerlauf, aber fast 2 Sekunden langsamer als Chilli, daher „nur“ Rang 7. Im Offiziellen Lauf leider eine Verweigerung bei einem Sprung, aber auch beim Jumping wieder ein Nullfehlerlauf, mit einem 5. Rang.


Chilli Open L3, 1. Rang :))

Twister, Offizieller Lauf, V5
Ein erfolgreicher Tag und ein tolles Wochenende gingen zu Ende! Videos (die besten leider nicht … ) und die Parcours von diesem Wochenende folgen 🙂

Chilli-Erfolg am Masters Agility Cup in Emmendingen

An diesem Wochenende fuhren wir mal wieder ins benachbarte Ausland, nach Emmendingen in Deutschland. Ein toll organisiertes Turnier, mit Manschaften aus 8 versch. Nationen nahmen an diesem prestigeträchtigen Turnier teil. Am Samstag fand ein offenes Turnier statt an welchem 133 Large Teams (!!) teilnahmen. Mit Zelt sind wir bereits am Freitag zusammen mit Nadja und Alpèr Zürrer angereist und freuten uns auf ein gemütliches und sportives Wochenende … :)).

Wir starteten nur mit unseren Border-Collies, wobei der Samstag nicht so erfolgreich verlief. Sowolch Twister als auch Chili hatten im Jumping jeweils ein Eliminé. Im Offiziellen Lauf ging es dann besser, wobei ich mit Twister einen Stangenfehler und eine Verweigerung hatte und Sandra mit Chilli einen Stangenabwurf auf dem Doppelsprung.

Twister und Patrick, V10

Chilli und Sandra, V5

Sonntag: Masters Agility Cup
Am Sonntag war nur Sandra mit Chilli startberechtigt, da ich mit Twister noch nicht so lange im 3 bin um mich hätte qualifizieren zu können. Die Parcours waren anspruchsvoll, aber konnten schön rund gelaufen werden. Im Jumping hatte Sandra eine tolle Zeit und wurden von 108 Teams 10., etwas Zeitverlust bei einem Dreher nach dem Sprung und vor einem Tunnel rutschte Chilli noch aus.

Im Offiziellen Lauf hatten sie leider beim dritten Hindernis eine Slalomverweigerung und das gerade bei Chilli, die sonst so Slalomsicher ist… Jä nu, dachte sich Sandra, „jetzt pusche ich Chilli eben durch den Parcours“ und wie sie das machte! Der Rest war absolut perfekt! Sogar mit schön kontrollierten Zonen. Ein versöhnlicher Abschluss dachten wir…

Es kam zur Rangverkündigung. Die letzten 20 Teams in der Kombiwertung wurden aufgerufen und letzten 6 erhielten gar einen Pokal. Und als beim 10. platzierten Sandra immer noch nicht aufgerufen wurde, aber Läufer mit 2 Fehler, wusste ich, dass sie ihren 10. Rang aus dem Jumping sogar noch verbesserte! Sie wurden geniale 5. und so gab es sogar noch ein Pokal!

Gewonnen hat ebenfalls eine Starterin aus der Schweiz! Tina Vieli mit Bean! Herzliche Gratulation nochmals!!!

Im Manschaftswettkampf von allen 8 Nationen wurden jeweils die besten Teams in die Wertung aufgenommen und es folgte gleich nochmals die grosse Überraschung! Die Schweiz gewann den Nationenwettkampf vor Deutschland und Österreich!!! WOW!!! Sandra war damit auch mit der Mannschaft auf dem Siegertreppchen!!! So genial!!!

Ein langes, sehr langes, Wochenende ging sehr erfolgreich zu Ende.

Chilli und Sandra, Masters Agility Cup

Wanderung entlang dem Doubs

Wir wollten dem 1. Augsutlärm aus dem Weg gehen und vorallem das schöne Wetter geniessen. Zusammen mit Nicole und Samira unternahmen wir die wunderschöne Wanderung im Jura im Naturschutzgebiet entlang dem Doubs von Soubey nach St. Ursanne. 15 mehr oder weniger idyllische Kilometer entlang dem romantischen Doubs. Ein wirklich tolle, einfache, und empfehlenswerte Wanderung, perfekt mit den Hunden! Die Hunde jedenfalls hatten ihren Spass und sind nun entsprechend „auf der Schnauze“… :)))

Agilityturnier „Back to the Roots“

Da unsere Bordercollie beide beim Chiropraktiker waren, gönnten wir Ihnen eine wohlverdiente Auszeit, auch wenn Chilli und Twister lieber Agility gemacht hätten. Aber die Gesundheit geht nun mal vor 🙂

So starteten wir an diesem Samstag mal wieder ausschliesslich mit den Aussies, Sandra mit Guinness und ich mit Dana. Dabei waren die Läufe wieder wie Tag und Nacht bei beiden Hunden. Aber es war schön, auch mal wieder nur mit unseren Aussies zu laufen. Folgend die Videos von Guinness und Dana.

Guinness und Sandra, Large 3

Dana und Patrick, Large 2